Anreise zum Messegelände Gießen

Messe Giessen (Hessenhallen)

Ausstellungszentrum Hessenhallen, 35398 Gießen, An der Hessenhalle 11

Anreise per Zug / Bahn

ab Gießen Hauptbahnhof:

  • Vom Hauptbahnhof Gießen mit der Linie 24 bis Haltestelle Hessenhallen oder zu Fuß über die Lahnstraße und Gabelsberger Straße (ca. 900m).

    • Abfahrtszeiten ab Bahnhof Samstags jeweils 18 und 48 Minuten nach der vollen Stunde
    • Abfahrtszeiten ab Bahnhof Sonntags jeweils 30 Minuten nach der vollen Stunde
    • Abfahrtszeiten ab Messe Samstags jeweils zur halben und vollen Stunde
    • Abfahrtszeiten ab Messe Sonntags jeweils drei Minuten vor der vollen Stunde

  • Oder von Haltestelle Oswaldsgarten zu Fuß über die Rodheimer Straße und Schlachthofstraße oder August-Balzer-Weg (ca. 300m).

    weitere Informationen finden sie unter

    Anreise per Auto

    Autobahn A5/A45

    • auf den Giessener Ring, dann von der B429 Abfahrt Heuchelheim/Industriegebiet Gießen-West, in die Rodheimer Straße fahren und nach ca. 50m nach rechts in den neuen Messe-Zubringer "An der Hessenhalle" einbiegen.

    Sie finden uns hier

    Wir treffen uns in den "Hessenhallen" in Giessen.

    Anfahrtsskizze Messe Giessen (Hessenhallen)

    Anfahrtsskizze Messe Giessen (Hessenhallen)

    Neuer Veranstalter, alles bleibt beim Alten

    Die Veranstaltung hat einen neuen Organisator. Der bisherige Veranstalter Michael Schnellenkamp hat sich entschlossen, die (ehemals) Busecker Spur Null Tage, die schon seit einigen Jahren in Gießen stattfinden, in andere Hände zu geben.

    Veranstalter und Organisator ist daher jetzt die Firma Lenz Elektronik GmbH, unterstützt durch das Spur Null Magazin.

    Im Wesentlichen wird alles so bleiben, wie es ist, auch der Veranstaltungsort bleibt die Messe Gießen. Es gibt keinen Grund, von dem bewährten Konzept abzuweichen. Ein paar kleine Änderungen und Verbesserungen wird es geben: Zum Beispiel wird alles Mögliche getan werden, um Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden.

    Die Webseite ist inzwischen weitgehend aktualisiert und überarbeitet – die Planung für 2019 ist weit vorangeschritten und bald wird es nicht mehr vorläufige, sondern endgültige Teilnehmerlisten und Hallenpläne geben.